Brehm-Kaiser & Dr. Brehm*
RECHTSANWÄLTE
Ihre Kanzlei für Studienplatzklagen und Prüfungsrecht

Aktuell

Erasmus+ wird aufgestockt - Das Studierendenprogramm Erasmus+ soll aufgestockt werden
June 24, 2022
Erasmus+ wird aufgestockt - Das Studierendenprogramm Erasmus+ soll aufgestockt werden

Erasmus+ wird aufgestockt

Das Studierendenprogramm Erasmus+ soll aufgestockt werden. Mit dem Programm Erasmus+ werden Studierende im Ausland gefördert. Dies soll nun ausgeweitet werden. Mit insgesamt 57 Millionen Euro, die aus dem europäischen Sozialfonds fließen sollen, können künftig bis zu 13.700 mehr Studierende gefördert werden, so die Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger. Ab dem kommenden Wintersemester 2022/2023 soll die Grundförderung im Rahmen von Erasmus+ erhöht werden und sodann zwischen 490,00 Euro und 600,00 Euro liegen, je nach Zielland. Zusätzlich können Studierende mit einer Behinderung, erwerbstätige Studierende und Studierende, die nicht aus einem akademischen Elternhaus stammen zusätzlich 250,00 Euro pro Monat erhalten. Seit Gründung des Programms im Jahr 1987 wurden mehr als 12 Millionen junge Menschen gefördert. Näheres hierzu können Sie beispielsweise unter nachfolgendem Link nachlesen:

https://www.tagesschau.de/inland/erasmus-studierende-program-aufstockung-101.html

6.000 Medizinstudienplätze gefordert Auf dem 126. Deutschen Ärztetag in Bremen hat die Ärztekammer davor gewarnt, dass tausende Plätze für Medizinstudierende in Deutschland fehlen.
June 14, 2022
6.000 Medizinstudienplätze gefordert Auf dem 126. Deutschen Ärztetag in Bremen hat die Ärztekammer davor gewarnt, dass tausende Plätze für Medizinstudierende in Deutschland fehlen.

6.000 Medizinstudienplätze gefordert

Auf dem 126. Deutschen Ärztetag in Bremen hat die Ärztekammer davor gewarnt, dass tausende Plätze für Medizinstudierende in Deutschland fehlen. Da Zehntausende Ärzte vor dem Ruhestand stehen, müsse schnell gehandelt werden. Die Länder müssten umgehend 6.000 zusätzliche Medizinstudienplätze schaffen, so die Vizepräsidentin der Ärztekammer, Frau Dr. Ellen Lundershausen. Sie wies darauf hin, dass eine alternde Gesellschaft auch mehr Ärzte benötige. Auch die Versorgung an sich könnte leiden, wenn nicht umgehend mehr Studienplätze geschaffen würden. Weiter führte Lundershausen aus, dass die Zahl der Studienplätze in den letzten 30 Jahren von ca. 16.000 nach der Wiedervereinigung auf heute rund 11.000 gesunken sei. Da die Ausbildung von Ärztinnen und Ärzten lange dauere, sei zügiges Handeln erforderlich.

Sie können den ausführlichen Beitrag nachlesen unter

www.tagesschau.de

und

https://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/pdf-Ordner/126.DAET/126_DAET-2022_TOPII-Lundershausen_AerztlVers.pdf

Nachreichung von Ergebnissen und Unterlagen für das Bewerbungsverfahren über hochschulstart.de für das Wintersemester 2022/2023
May 17, 2022
Nachreichung von Ergebnissen und Unterlagen für das Bewerbungsverfahren über hochschulstart.de für das Wintersemester 2022/2023

Nachreichung von Ergebnissen und Unterlagen für das Bewerbungsverfahren über hochschulstart.de für das Wintersemester 2022/2023 – zum Beispiel die Ergebnisse des TMS aus dem Frühjahr 2022

Für die Bewerbung für das Wintersemester 2022/2023 gelten unterschiedliche Bewerbungsfristen. So müssen Sie sich als sogenannter Altabiturient (wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung vor dem 16.01.2022 erhalten haben) bis zum 31.05.2022 bei hochschulstart.de auf einen medizinischen Studienplatz beworben haben. Für Neuabiturienten (wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung nach dem 15.01.2022 erhalten haben) hingegen läuft die Bewerbungsfrist bis zum 15.07.2022.

Als Neuabiturient müssen Sie zu Ihrer Bewerbung auch alle Bewerbungsunterlagen bis zum 15.07.2022 (Ausschlussfrist mit Ende der regulären Bewerbungsfrist) einreichen.

Als Altabiturient können Sie Unterlagen zur Bewerbung grundsätzlich nur bis zum 15.06.2022 (Ausschlussfrist) nachreichen. Im Wintersemester 2022/2023 besteht aber die Besonderheit für Altabiturienten, dass Sie zusätzlich Unterlagen nachreichen können. Erhalten Sie Ergebnisse (zum Beispiel von Berufsausbildungen oder dem TMS aus dem Kalenderjahr 2022 nach dem 15.06.2022 (dem Ende der regulären Nachreichefrist) und bis zum 15.07.2022, können Sie diese Ergebnisse bis zum 15.07.2022 zu Ihrer Bewerbung bei hochschulstart.de nachreichen. Sie müssen die Ergebnisse und Unterlagen bis zum 15.07.2022 online im Antragssystem von hochschulstart.de (AntOn) nachtragen und bis spätestens 20.07.2022 gegebenenfalls postalisch nachweisen.

Mit dieser Fristenregelung sind alle Bewerber für das Wintersemester für die Nachreichung von Ergebnissen und Unterlagen gleichgestellt und es ist sichergestellt, dass Ergebnisse und Unterlagen bis zum 15.07.2022, die für Ihre Bewerbung erforderlich und chancenerhöhend sind, bei der Bewerbung für das Wintersemester 2022/2023 noch Berücksichtigung finden.

Bitte erkundigen Sie sich daher rechtzeitig, welche Ergebnisse Sie eventuell noch für Ihre Bewerbung für das Wintersemester 2022/2023 nachreichen können und in welcher Form.

Mehr Vollstudienplätze für die Ausbildung von Ärztinnen und Ärzten in Hessen
May 16, 2022
Mehr Vollstudienplätze für die Ausbildung von Ärztinnen und Ärzten in Hessen

Mehr Vollstudienplätze für die Ausbildung von Ärztinnen und Ärzten in Hessen

Einer Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst zufolge, wurden durch eine Kooperation zwischen der Philipps-Universität Marburg, dem Klinikum Fulda und der Hochschule Fulda Teilstudienplätze ausgebaut und dadurch 185 zusätzliche Vollstudienplätze in Marburg geschaffen.

Hierdurch können alle Studierenden, die im ersten Semester an der Philipps-Universität Marburg ihr Medizinstudium beginnen, das Studium im Bundesland Hessen beenden.

Bislang hat die Universität Marburg auch Teilstudienplätze vergeben, mit dem Ergebnis, dass sich die Studierenden nach dem vorklinischen Teil des Studiums bundesweit auf einen klinischen Studienplatz bewerben mussten, um ihr Studium beenden zu können. Aufgrund der engen klinischen Kapazitäten der Universität Marburg, war dies nicht immer in Marburg oder Hessen möglich.

Um zu diesem Ziel zu gelangen, startete bereits im Wintersemester 2014/2015 eine Pilotphase zur Ausbildung von Medizinstudenten im klinischen Bereich in Fulda.  

Ab dem Wintersemester 2022/2023 wird die Philipps-Universität Marburg nun ausschließlich Vollstudienplätze im Studienfach Medizin vergeben. Dabei sollen künftig 90 Studenten den klinischen Ausbildungsabschnitt im 4. und 5. Studienjahr in Fulda absolvieren. Das Klinikum Fulda verfügt nicht nur über die zur Ausbildung der Marburger Medizinstudierenden notwendigen zusätzliche Patientenkapazität, sondern stellt auch eine gesamte Etage zur Verfügung, in der die angehenden Ärztinnen und Ärzte ausgebildet werden, so die Presseerklärung.

Auch die Forschung soll weiter ausgebaut und im Vordergrund stehen. Hierdurch sollen den Medizinstudenten in Marburg und Fulda gleichermaßen gleichwertige Studien- und Promotionsbedingungen zur Verfügung stehen.

Weitere Details können Sie der ausführlichen Presseerklärung entnehmen, die Sie unter folgendem Link einsehen können:

https://wissenschaft.hessen.de/presse/mehr-vollstudienplaetze-fuer-die-ausbildung-von-aerztinnen-und-aerzten-in-hessen

Aktualisierung unseres Mandantenbereiches SS 2022 HM / ZM
May 11, 2022
Aktualisierung unseres Mandantenbereiches SS 2022 HM / ZM

Aktualisierung unseres Mandantenbereiches SS 2022 HM / ZM

unter www.mandanten-brehm.de

3 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Psychologie – 1. Fachsemester - im Wintersemester 2021/2022
January 31, 2022
3 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Psychologie – 1. Fachsemester - im Wintersemester 2021/2022

3 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Psychologie – 1. Fachsemester - im Wintersemester 2021/2022

6 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage in der Human- und Zahnmedizin im Wintersemester 2021/2022
January 27, 2022
6 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage in der Human- und Zahnmedizin im Wintersemester 2021/2022

3 weitere Studienplätze durch

Studienplatzklage im Studiengang Humanmedizin – 1.

klinisches Fachsemester - im Wintersemester 2021/2022

3 weitere Teil-Studienplätze durch Studienplatzklage

im Studiengang Zahnmedizin im Wintersemester 2021/2022

2 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Zahnmedizin - 1. Fachsemester – im Wintersemester 2021/2022
December 20, 2021
2 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Zahnmedizin - 1. Fachsemester – im Wintersemester 2021/2022

2 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Zahnmedizin - 1. Fachsemester – im Wintersemester 2021/2022

10 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Humanmedizin - Klinik – im Wintersemester 2021/2022
December 15, 2021
10 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Humanmedizin - Klinik – im Wintersemester 2021/2022

10 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Humanmedizin - Klinik – im Wintersemester 2021/2022

Achtung!! Test für medizinische Studiengänge - Einmalige Wiederholung möglich ab 2022, auch wenn Sie den Test schon absolviert haben
December 8, 2021
Achtung!! Test für medizinische Studiengänge - Einmalige Wiederholung möglich ab 2022, auch wenn Sie den Test schon absolviert haben

Achtung!! Test für medizinische Studiengänge - Einmalige Wiederholung möglich ab 2022, auch wenn Sie den Test schon absolviert haben

Ab dem kommenden Jahr 2022 kann der Test für medizinische Studiengänge (TMS) einmalig innerhalb eines Jahres wiederholt werden. Dies gilt auch für Teilnehmer, die den Test schon einmal vor Mai 2022 absolviert haben. Hier gibt es eine zweijährige Übergangsphase, in welcher die Möglichkeit besteht, dass auch Teilnehmer, die in der Vergangenheit (vor 2022) den Test schon einmal abgelegt haben, den Test einmalig wiederholen können. Dies ist eine der Änderungen beim TMS ab 2022.

Wenn Sie den TMS daher schon einmal absolviert haben und mit dem Testergebnis nicht zufrieden waren, nutzen Sie Ihre Chance und legen den Test ein weiteres Mal ab. Zahlreiche Universitäten bonieren den Test hoch bei den Vergabekriterien Ihrer hochschulstart.de-Bewerbung. Es lohnt sich daher, diese Chance zu nutzen.

Für die Bewerbung hierzu sind gestaffelte Bewerbungsfenster zu berücksichtigen. Es ist nicht garantiert, dass Sie bei der ersten Anmeldung zur Wiederholung des TMS einen Platz erhalten. Aufgrund der bestehenden Zeitbeschränkung der Übergangsphase bis 2023 raten wir daher dringend, sich schon jetzt die näheren Details anzuschauen und die Bewerbungsfristen zu beachten.

Näheres lesen Sie bitte unbedingt unter folgendem Link nach: https://www.tms-info.org/

Gerne können Sie ein persönliches Gespräch mit uns vereinbaren, uns anrufen oder mit uns per eMail oder via Skype in Kontakt treten.
ANFRAGE SENDEN